c9a573b0-5cb8-4ed1-99be-0c025d19dda6

In Costa Rica leben derzeit noch acht einheimische Bevölkerungsgruppen, die sogenannten Indígenas, die in 24 Gebieten heimisch sind. Auch Amadeus Travel unterstüzt drei der Indígenen Gruppen.

Die Mehrheit der41218924-0709-4471-8c03-25cc0bcda590 Indígenas leben
an der Karibik und im Süd-Pazifik. 50 % gehören zu den Völkern Bribri und Cabécar. In der Grafik sind alle Namen der acht Stämme abgebildet und die Gebiete, in denen sie leben.

Jedes Volk hat sein eigenes Handwerk, so beherrschen z.B. die Chorotegas die Keramikkunst, die Huetares die Korbflechterei und die Bruncas die Baumwollweberei und Spinnerei. Sie sind stolz auf ihre indigenen Wurzeln und bemühen sich ihre ureigene Kultur zu leben und zu bewahren.

Heredia ist die einzige Provinz Costa Ricas, in der es keine Indígenas gibt. In allen anderen lebt mindestens ein Volk. Das größte Gebiet, ist das der Chirripó (Cabécar) mit einer Ausdehnung von mehr als 77.000 Hektar.

Amadeus Travel unterstützt die indígenen Völker Bribri, Maleku und Boruca und hilft die Kultur weiterzugeben und die Traditionen zu bewahren. Mit geführten Touren bekommen auch die Touristen einen Einblick in das Leben der Indígenas und lernen die wahre einheimische Kultur Costa Ricas kennen. Die Indigenas freuen sich ihre Lebensart und ihr Handwerk den Touristen zu präsentieren und Amadeus Travel hilft im Gegenzug durch finanzielle Unterstützung, wodurch die Entwicklung der Nachkommen, aber auch die Bewahrung der Kultur gesichert wird.

Bribri
Das Volk der Bribri gehört zu den größten indigenen Stämmen Costa Ricas. Eines der Bribri-Dörfer ist das Dorf Yorkin in Talamanca und ist nur mit einer Kanufahrt auf dem Fluss Yorkin – der natürlichen Grenze zwischen Costa Rica und Panama – erreichbar. Die Bribris betreiben vor allem landwirtschaftliche Tätigkeiten. Es werden hauptsächlich Kakao und Bananen angebaut, aber auch Mais, Bohnen und andere Sorten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Maleku
Der Stamm der Maleku Indígenas umfasst ca. 800 Mitglieder, die in einem von der Regierung zur Verfügung gestellten Reservat leben, etwa 70 km entfernt vom Vulkan Arenal. In den Dörfern wird die stammeseigene Sprache gesprochen und es wird fest an der Kultur und der Sprache festgehalten und stets an die Jüngeren weitergegeben. Ein besonderes Merkmal des Maleku Volkes sind die bunten, wunderschön gefertigten Trommeln und Masken, die fast überall im Dorf zu sehen sind.

maleku-3

 

Advertisements